Auf dem Weg zur EM nach Bratislava

In den letzten Wochen und Monaten hat sich viel getan.

Nach einer langen Sommerpause (ich hatte acht Wochen lang kein Eis zum Trainieren zur Verfügung), konnte ich endlich wieder ins Training einsteigen. Mit meinem neuen Choreographen Edoardo de Bernadis habe ich meine aktuellen Programme einstudiert: "Feeling good" von Michael Bublé als Kurzprogramm und "Méditation de Thais" als Kür.

Das Training musste ich aufgrund der Verletzungen in der vergangenen Saison langsam aufbauen. Die ersten internationalen Wettbewerbe waren dann für mich die Nebelhorn Trophy in Oberstdorf (9.Platz mit 138,65 Punkten); Coupe de Nice, Challenge Cup und die Tallinn Trophy (6.Platz mit 150,75 Punkten).

Im Dezember bin ich bei der Deutschen Meisterschaft in Essen gestartet. Nach einem leider nicht ganz fehlerfreien Kurzprogramm lag ich vor der Kür auf dem dritten Platz. Aber mit dem Sieg in der Kür konnte ich mich auf den zweiten Platz mit insgesamt 163,11 Punkten verbessern und holte mir den Deutschen Vizemeister-Titel.

Mit einer guten Leistung habe ich die Qualifikation für die Europameisterschaft in Bratislava gewonnen. Am Mittwoch (27. Januar) beginnt das Kurzprogramm um 10.15 Uhr, die abschliessende Kür startet am Freitag, 29. Januar ab 18 Uhr. Ich freue mich auf diie EM und habe mir einen Platz in den Top Ten zum Ziel gesetzt. Ich fühle mich gut und möchte zwei schöne Programme zeigen – schliesslich geht es auch um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft.

Sobald die Startnummern ausgelost sind, werdet Ihr hier meine Startzeit für das Kurzprogramm finden.